Download Strategieorientiertes Kostenmanagement in by Sven-Marco Eckert PDF

By Sven-Marco Eckert

Unternehmensnetzwerke spielen in der heutigen Unternehmenspraxis eine immer wichtigere Rolle. Gleichzeitig ist das administration der Zusammenarbeit in Unternehmensnetzwerken, vor allem aus Sicht des Controllings, noch ausbaufähig. Auf der foundation einer bundesweit angelegten empirischen Untersuchung von Unternehmensnetzwerken analysiert Sven-Marco Eckert die Entstehung von Kosten die durch Kooperationen in Unternehmensnetzwerken entstehen und zeigt anhand von Gestaltungsempfehlungen, wie strategieorientiertes Kostenmanagement in Unternehmensnetzwerken aussehen kann.

Show description

Read or Download Strategieorientiertes Kostenmanagement in Unternehmensnetzwerken: Eine empirische Untersuchung der kooperationsbedingten Kosten PDF

Best german_9 books

Mehrfach-Telegraphen

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Statistik in Handels- und Industriebetrieben

Die vorliegende Broschure erscheint hiermit als zweite, erweiterte Auflage. Jeder Betriebsangehorige, der fur das Wirtschaftsgeschehen in seinem Bereich verantwortlich ist, wird Tag fur Tag vor neue wirtschaftliche und organisatorische Aufgaben gestellt. Diese mannigfaltigen und immer wieder neu auftretenden Aufgaben erwachsen aus der standigen Umgruppierung der im Betrieb und in den Unternehmungen wirkenden Krafte, aus der wechselnden Leistung der dort tatigen Menschen, aus der Anderung ihrer verstandesmassigen und seelischen Einstellung zu den Vorgangen im Betrieb; sie erwachsen aber auch aus den Bin dungen des Betriebes und der Unternehmung an den Beschaffungs- und Absatz markt und aus dem Zusammenarbeiten mit gleichgearteten Unternehmungen und Betrieben sowie mit Hilfsbetrieben.

Additional info for Strategieorientiertes Kostenmanagement in Unternehmensnetzwerken: Eine empirische Untersuchung der kooperationsbedingten Kosten

Sample text

Picot (2005), S. 103. Vgl. Backhaus/Piltz (1990), S. 2. Hoffmann (2004), Sp. 13. Vgl. dazu die Ausführungen bei Morschett (2005), S. 393f. N. Bea (2004a), S. 404. Vgl. a. (2005), S. N. Vgl. Bea (2004a), S. 403. Vgl. a. (2005), S. 181. Vgl. Bea (2004a), S. 403. 152 15F Verbände. Der Verband gehört ebenfalls zu den klassischen Kooperationsformen. Neben den jüngeren Formen wie bspw. Arbeitgeberverbände finden sich auch sehr tradierte Zusammenschlüsse wie bspw. Handwerkskammern. 153 152F Aufbauend auf der Abgrenzung des Oberbegriffs der Kooperation und dem Überblick über gängige Kooperationsformen in der Betriebswirtschaft soll erfolgt nun die Entwicklung einer Merkmalsliste zur Bestimmung des Begriffs des Unternehmensnetzwerks.

Auch Abb. 4 Zusammenfassung Deskriptives Ergebnis: operationale Definition „kooperationsbedingte Kosten“ und „kooperationsbedingte Kostentreiber“ Begründungszusammenhang Kapitel 5: Theoretische Fundierung der kooperationsbedingten Kosten und Kostentreiber Identifikation der kooperationsbedingten Kostenarten Deskriptives Ergebnis: operationale Definitionen „Unternehmensnetzwerk“ Identifikation der kooperationsbedingten Kostentreiber Synthese zu einem Erklärungsmodell der kooperationsbedingten Kosten Deskriptives Ergebnis: Vervollständigung des begrifflichen Bezugsrahmens aus den Kapiteln 2 bis 5 Theoretisches Zwischenergebnis: Hypothesen über die Systematisierung und die Treibergrößen der kooperationsbedingten Kosten Kapitel 6: Empirische Prüfung des Erklärungsmodells der kooperationsbedingten Kosten Datengewinnung mittels einer großzahligen Befragung Datenanalyse und Evaluation Interpretation der Ergebnisse Theoretisches Ergebnis: Systematisierung und Erklärung des Verhaltens der kooperationsbedingten Kosten Verwertungszusammenhang Kapitel 7: Gestaltung der kooperationsbedingten Kostentreiber in Unternehmensnetzwerken Gestaltungsempfehlungen zur strukturellen Ausgestaltung von Unternehmensnetzwerken Gestaltungsempfehlungen zum Einsatz von Managementinstrumenten in Unternehmensnetzwerken Pragmatisches Ergebnis: Gestaltungsempfehlungen zur Beeinflussung der kooperationsbedingten Kosten Kapitel 8: Schlussbetrachtung Erkenntnisgewinn der Arbeit Grenzen der Ergebnisse und Ansatzpunkte für die weitere Forschung Abb.

580. Untersuchungsrelevante Charakteristika 37 zugedachten Aufgaben an. 206 Der Selektion kommt aufgrund ihrer Vorsteuerfunktion eine besondere Bedeutung im Rahmen der Aufgaben des Netzwerkmanagements zu. 207 205F 206F Allokation. Die Allokationsfunktion des Netzwerkmanagements erstreckt sich im Wesentlichen auf die Zuweisung von Aufgaben. 209 Im Sinne einer Re-Allokation ist die Aufteilung der Aufgaben nicht als einmalige, sondern als permanente Aufgabe zu verstehen. 210 207F 208F 209F Regulation.

Download PDF sample

Rated 4.37 of 5 – based on 28 votes