Download Ost-West-Sprachgebrauch — zehn Jahre nach der Wende by Ingrid Kühn, Hans-Joachim Solms, Gerhard Stickel, Horst PDF

By Ingrid Kühn, Hans-Joachim Solms, Gerhard Stickel, Horst Dieter Schlosser, Ulla Fix, Ute Albersmann

An den universitaren Einrichtungen in Wittenberg" ge grundet. Das erwahnte Gebaude auf dem Gelande der fruheren Wittenberger Universitat conflict zunachst nach dem Umzug der Universitat in die Stadt Halle zur Kaserne fur die Garnisonsstadt Wittenberg umgebaut worden. N ach der "Entfestigung" der Stadt im Jahr 1873 wurden in dem Gebaude stadtische Wohnungen eingerichtet. Zu Beginn der 1990er Jahre befand sich der gesamte Gebaudekom plex in einem beklagenswerten Zustand. Es battle eine grundlegende Sanierung notwendig, urn optimale Bedin gungen fUr die kunftige Nutzung zu schaffen. Das gelang in hervorragender Weise, used to be auch durch die in die fol genden Texte eingestreuten Abbildungen dokumentiert wird. Die drei Flugel des Gebaudes wurden in den Jahren 1996, 1997 und 1998 fertiggestellt. Die Gestaltung des In nenhofes im Jahr 1999 rundete das AuBere des Bauen sembles abo 1m Nordflugel befindet sich im Erdgeschoss ein moderner, mit allem technischen Raffinement einge richteter Horsaal, in dem auch Simultanubersetzungen moglich sind. Hier finden nun - gewissermaBen aus dem Exil in der Stadt auf universitaren Boden zuruckgekehrt - die Veranstaltungen des Akademischen Senates statt.

Show description

Read or Download Ost-West-Sprachgebrauch — zehn Jahre nach der Wende PDF

Similar german_9 books

Mehrfach-Telegraphen

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Statistik in Handels- und Industriebetrieben

Die vorliegende Broschure erscheint hiermit als zweite, erweiterte Auflage. Jeder Betriebsangehorige, der fur das Wirtschaftsgeschehen in seinem Bereich verantwortlich ist, wird Tag fur Tag vor neue wirtschaftliche und organisatorische Aufgaben gestellt. Diese mannigfaltigen und immer wieder neu auftretenden Aufgaben erwachsen aus der standigen Umgruppierung der im Betrieb und in den Unternehmungen wirkenden Krafte, aus der wechselnden Leistung der dort tatigen Menschen, aus der Anderung ihrer verstandesmassigen und seelischen Einstellung zu den Vorgangen im Betrieb; sie erwachsen aber auch aus den Bin dungen des Betriebes und der Unternehmung an den Beschaffungs- und Absatz markt und aus dem Zusammenarbeiten mit gleichgearteten Unternehmungen und Betrieben sowie mit Hilfsbetrieben.

Extra resources for Ost-West-Sprachgebrauch — zehn Jahre nach der Wende

Sample text

Heidelberg. Wells, Christoph J. (1990): Deutsch: eine Sprachgeschichte bis 1945. 105-191. (RGL 93). Professor Dr. , Bonn und an der Wesleyan UniversitylUSA; 1969 Promotion; 1970-73 DAAD-Lektor in Japan; seit 1973 am Institut fUr deutsche Sprache (IDS) Mannheim, zunachst Leiter der Abteilung "Kontrastive Linguistik", seit Juli 1976 Direktor des IDS, seit 1982 Vorstand des IDS; 1986 Bestellung zum Honorarprofessor der Universitat Mannheim; seit 1993 Mitglied des Forschungsrats der Universitat Mannheim und des Beirats Germanistik des DAAD; seit 1995 Sprecher der Sektion Geistes- und Bildungswissenschaften und Mitglied des Prasidiums der Wissenschaftsgemeinschaft Gottfried Wilhelm Leibniz (WGL).

So wie Christa Wolf am 4. November 1989 auf der groBen Kundgebung in Berlin feststellte: "Die Sprache springt aus dem Zeitungs- und Amterdeutsch... die Sprachlosigkeit ist uberwunden ... es beginnt die Suche nach einer neuen Sprache ... ". Das zeigte sich schon in den Losungen im Herbst 1989. Witz und Wut sprechen aus Losungen wie: Mit dem Fahrrad durch Europa, aber nicht als alter Opal Oder Das ZK ins Altersheim! Gysi soU der Pfortner sein! Sie erinnern sich an die Losungen zum 1. Mai in der DDR: Mein Arbeitsplatz - mein Kampfplatz fur den Frieden oder Mit tiiglich guter Bildungs- und Erziehungsarbeit - Vorwiirts zum IX.

Dieser Kommentar hat wohl so manchen Leser irritiert, erschreckt, vielleicht sogar erzurnt; tatsachlich aber denke ich, dass der Kommentator nicht ganz Unrecht hat, wenn auch in einem ganz anderen Sinne, als er es - und wie ich unterstelle: oberflachlich - selbst wohl meint. Lassen Sie mich das erklaren! Der Kommentar irritiert, weil auf den ersten Blick die gerade von mir angesprochene konsensuelle Grunduberzeugung beruhrt und tatsachlich auch in Frage gestellt ist, weil hier in keinem Wort die 40 Hans-Joachim 80lms identitatsstiftende Funktion der gemeinsamen Sprache angedeutet ist.

Download PDF sample

Rated 4.75 of 5 – based on 9 votes