Download Methodische Untersuchungen zur Analyse mit dem by Fritz Aulinger PDF

By Fritz Aulinger

Die massenspektrometrischen Daten von 27 der insgesamt möglichen sixty six Oktene werden angegeben. Die Spektren sind so verschieden, daß guy damit zwischen den isomeren Oktenen unterscheiden kann. Es wird ein Ordnungs method beschrieben, das es erlaubt, die vorliegenden Daten auszuwerten mit dem Ziel, eventuelle Zusammenhänge zwischen Molekülstruktur und Massenspektrum zu finden. Das method ist durch eindeutige Vorschriften festgelegt, so daß es auch für eine maschinelle Auswertung geeignet ist. Die Ergebnisse werden in shape von Merksätzen formuliert. Die Merksätze gelten für die vorliegenden Oktene und ihre Massenspektren exakt. Sie erlauben wegen ihrer großen Zahl außerdem gewisse statistische Rückschlüsse auf die bisher noch nicht untersuchten Oktene. Es lassen sich einerseits einige Vorhersagen über die Massenspektren dieser Oktene machen. Andererseits kann guy aus dem Massenspektrum eines Oktens mit unbekannter Struktur mit Hilfe der Merksätze Hinweise auf die Struktur erhalten. Dazu werden die möglichen Strukturen so geordnet, wie es der Wahrscheinlichkeit ihres V orliegens entspricht. Es wird nicht versucht, den Inhalt der Merksätze zu deuten, da der Anteil der untersuchten Oktene an den insgesamt möglichen Strukturen noch zu klein ist. Das Ordnungssystem läßt sich auf Gruppen anderer isomerer Verbindungen ebenfalls anwenden. Hierzu sind allerdings einige Modifizierungen notwendig, weil andere Massenzahlen auftreten.

Show description

Read Online or Download Methodische Untersuchungen zur Analyse mit dem Massenspektrometer PDF

Best german_9 books

Mehrfach-Telegraphen

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Statistik in Handels- und Industriebetrieben

Die vorliegende Broschure erscheint hiermit als zweite, erweiterte Auflage. Jeder Betriebsangehorige, der fur das Wirtschaftsgeschehen in seinem Bereich verantwortlich ist, wird Tag fur Tag vor neue wirtschaftliche und organisatorische Aufgaben gestellt. Diese mannigfaltigen und immer wieder neu auftretenden Aufgaben erwachsen aus der standigen Umgruppierung der im Betrieb und in den Unternehmungen wirkenden Krafte, aus der wechselnden Leistung der dort tatigen Menschen, aus der Anderung ihrer verstandesmassigen und seelischen Einstellung zu den Vorgangen im Betrieb; sie erwachsen aber auch aus den Bin dungen des Betriebes und der Unternehmung an den Beschaffungs- und Absatz markt und aus dem Zusammenarbeiten mit gleichgearteten Unternehmungen und Betrieben sowie mit Hilfsbetrieben.

Additional resources for Methodische Untersuchungen zur Analyse mit dem Massenspektrometer

Sample text

Ing. -Westf. Technischen Hochschule Aachen Leiter: Prof. lng. F. 46 Seiten, 21 Abb. DM 12,35 HEFT 332 Prof. -Ing. Rudo/f ja,ckel und Dr. rer. nato C. , 2 Tabellen. DM 10,40 HEFT 251 Prof. Dr. phil. Heinz Bit/eI, Institut für angewandte Physik der Universität Münster Zur Statistik der ferromagnetischen Elementarvorgänge und ihren Einfluß auf das Barkhausen- HEFT 334 Prof. Dr. phil. Walter Weizel und Dr. rer. nal. 41 Seiten, 14 Abb. 29 Seiten, 8 Abb. DM 9,30 HEFT 335 Prof. Dr. phil. , 1 Tabelle.

X. x . x ... x . . x. x ... x .. x. x .... x ... x .. x ... x . x . x ... x . . x. x ... x ... X x ..... x .... x .... x . x ... x .. x . x .. x ... x ... x. xx ... x xx ... X.. x. x X.. x. x .. x. X x . x . x . x . x... x... xx... x x x x xx... x.... x .... x ... x. x.... x x x x x x x x x x x x x xx... xx ... x .. x x x x x ... x x ... x .. x x ... x ... x x x xx .. x x ... x .. x x x ... xx .. x x .. x x x ... x. x Koinzidenzliste für die Massenzahl 70 Vereinfachte Darstellung passend zum Fragebogen der Abb.

X .... x ... x ... x ... x .. x.... x ... x ... x ... X x ..... x ... x .. x ... x .. x.... x ... x ..... x ... x .... x .... x .. x ... x .. x.... x ... x ..... x x. x .. x .... x .... x. x ... x .. x.... x ... x ... x. x. x. x .. x. x .. x. x .. x. x... x . x .. x .... x .... x. x ... x .. x.... x ... x .. ,x. x. x ... x. ,x ... x ... x. x. X •. x .... x ... x .. x ... X ,x ... x .... x ... x . x ... x . x ... x ... x ... ,x . ,x . x ... x ... x .. x .... x .... x . x ... x ... X •. x ..

Download PDF sample

Rated 4.81 of 5 – based on 43 votes