Download Cyberstalking und Cybercrime: Kriminalsoziologische by Edith Huber PDF

By Edith Huber

Mit Ausweitung der Telekommunikationstechnologien hat sich das Kommunikationsverhalten der Menschen geändert und damit ist auch der Missbrauch gestiegen. Die Bandbreite reicht von Cyberstalking, -mobbing bis hin zur Computerkriminalität. Edith Huber stellt zum einen die Frage, ob durch das Aufkommen der neuen Telekommunikationstechnologien ein sozialer Wandel vollzogen wurde, der kriminelles bzw. missbräuchliches Verhalten fördert. Zum anderen geht sie der Frage nach, used to be in unserer Gesellschaft als „computerkriminell“ zu werten ist. Werden wir alle zu Tätern?

Show description

Read Online or Download Cyberstalking und Cybercrime: Kriminalsoziologische Untersuchung zum Cyberstalking-Verhalten der Österreicher PDF

Similar social sciences books

Hallucinogens and Culture

Booklet by way of Furst, Peter T.

A Grammar of Maybrat: A Language of the Bird’s Head Peninsula, Papua Province, Indonesia

Maybrat is a Papuan language that is spoken within the primary quarter of the Bird's Head Peninsula , Papua Province , Indonesia . although it truly is one of many higher neighborhood languages in Papua Province when it comes to numbers of audio system, a entire grammar in this language has hitherto no longer been released.

Extra resources for Cyberstalking und Cybercrime: Kriminalsoziologische Untersuchung zum Cyberstalking-Verhalten der Österreicher

Sample text

Watzlawick et al. (1969) S. 68. Vgl. Burkart (2002) S. 486. Vgl. Watzlawick et al. (1969) S. 66f . Ebenda. S. 70. 48 Stand der Forschung Das Verhalten wird als spiegelbildlich angesehen, wenn es sich um symmetrische Kommunikationsabläufe handelt, da von einem Streben nach Gleichheit ausgegangen wird. 100 Burkart kritisiert den Kommunikationsbegriff von Watzlawick. Um den Kommunikationsbegriff von Watzlawick zu übernehmen, müsste man Kommunikation mit Verhalten gleichsetzen, aber in einer soziologischen Analyse ist es sinnvoll, Kommunikation als etwas Intentionales zu sehen.

66. Zielinsky (1993) S. 61 f. Vgl. Capurro (1995) Leben im Informationszeitalter. S. 61 f. 44 Stand der Forschung Kommunikation, die als asymmetrischer Prozess verstanden wird: In diesem Zusammenhang werden alle Definitionen gesehen, die Kommunikation als einen einseitigen Prozess verstehen: Merten zählt dazu folgende Modelle: Kommunikation als Transmission und Kommunikation als Reiz-ReaktionsSchema. 78 Als Basis für diese Definitionen dient vor allem das technisch orientierte Kommunikationsmodell von Shannon und Weaver.

Maletzke (1963) S. 16. Vgl. Merten (1977) S. 59. “106 Kommunikation als Beziehung wird in späterer Folge in dieser Arbeit noch eine größere Bedeutung gewinnen, dass diese Besonderheit insbesondere beim Cyberstalking-Verhalten eine wesentliche Rolle spielen wird. Abschließend kann man also sagen, dass es strukturell bedingt zwar eine Kopplung der beiden Begriffe gibt, dennoch bedeuten sie etwas Unterschiedliches. Gerade im Zusammenhang mit dem Nachweis des sozialen Wandels gilt es dieses Phänomen zu verdeutlichen.

Download PDF sample

Rated 4.68 of 5 – based on 9 votes